Robert Prosser, geboren 1983 in Alpbach/Tirol, lebt dort und in Wien. Studium der Komparatistik und Kultur- und Sozialanthropologie, Aufenthalte in Asien, in der arabischen Welt und in England. Er tritt europaweit mit Performances auf, ist Mitbegründer von Babelsprech zur internationalen Förderung junger Poesie und konzipiert die Lesungsreihe Kombo Kosmopolit. Er veröffentlichte u.a. den Roman Geister und Tattoos (Klever, 2013), sowie als Mitherausgeber Lyrik von Jetzt 3 (Wallstein, 2015). Im August 2017 erscheint bei Ullstein fünf der Roman Phantome.
Er erhielt einige Auszeichnungen, u.a.: Land-Niederösterreich-Literaturpreis und Publikumspreis Wartholz 2016, Österreichisches Projektstipendium für Literatur 2014/2015, Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung 2014, Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin (LCB) 2014, Reinhard-Priessnitz-Preis 2014, Wiener Autorenstipendium 2012, Literaturpreis Floriana 2010.

.

Fotos: (c) Lena Prehal. (Bei Namensnennung frei.) Erweiterte Auswahl und Printversionen auf Anfrage.

Publikationen

PHANTOME. Roman. Ullstein fünf, 2017 / GEISTER UND TATTOOS. Roman. Klever Verlag, 2013 / FEUERWERK Prosa. Klever Verlag, 2011 / STROM Ausufernde Prosa. Klever Verlag, 2009 / Als Herausgeber mit Michael Fehr und Max Czollek: Lyrik von Jetzt 3. Wallstein Verlag, 2015